Start

Die neuesten Spielberichte....

Spielberichte 1. MannschaftSG Schlangenbad- SV Presberg 2:4 (1:1)
21. 03. 2017 | Presse

Nach dem glanzlosen Sieg im Nachholspiel gegen das Schlusslicht aus Walluf folgte nun der schwere Gang zum Spiel nach Schlangenbad. Schon im Hinspiel in Presberg ging es hoch her und nur mit Mühe und etwas Glück  konnte man beim damaligen 4:3 Erfolg die Punkte in Presberg behalten. Zunächst warteten alle Akteure auf den Schiedsrichter der erst mit 50 minütiger Verspätun [ ... ]


Spielberichte 1. MannschaftSV Heftrich- SV Presberg 2.2 (2:1)
07. 03. 2017 | Presse

Die Winterpause ist endlich vorbei und der Ball rollt wieder, gleich zum Rückrundenauftakt stand das schwere Auswärtsspiel in Heftrich auf dem Plan. Dabei musste unsere Mannschaft auf mehrere Stammkräfte verzichten und so war man auf einen heißen Tanz vorbereitet.

Das Spiel begann dann auch eher bescheiden denn schon nach 3 Minuten bestrafte Sebastian Metzger einen Fehler  [ ... ]


Weitere Spielberichte
Willkommen beim SV Presberg

6. Integrationsturnier
Freitag, den 20. Januar 2017 um 21:41 Uhr

SV Presberg meldet neuen Teilnehmerrekord

INTEGRATIVTURNIER Acht Mannschaften spielten bei der 6. Auflage in der Hildegardisschule in Rüdesheim um den Sieg

PRESBERG - (red). Bereits zum sechsten Mal stand das runde Leder beim integrativen Fußballturnier des SV Presberg im Vordergrund. Der Rheingauer Verein freute sich zudem über einen neuen Teilnehmerrekord. Allein 70 Anmeldungen kamen aus der Gruppe der Josefs-Gesellschaft, die eine der größten katholischen Träger von Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, Krankenhäusern und Altenheimen ist, und zu der auch das Sankt Vincenzstift gehört.

Dadurch fanden Teilnehmer aus Aulhausen, Köln, Neuwied und St. Katharinen den Weg nach Rüdesheim in die Turnhalle der Hildegardisschule. Dazu stellte der TGR Rüdesheim sein Foyer für den Turniertag zur Verfügung. Auch eine Gruppe von zehn minderjährigen Flüchtlingen nahmen an der Veranstaltung teil.

Der Tag begann mit einem Training an verschiedenen Stationen, das von Mitgliedern des AFC (Allround-Fitness-Center) und den Spielern des SV Presberg betreut wurde. Und natürlich fand auch bei der 6. Auflage im Anschluss ein Turnier statt, an dem sich der SV Presberg mit erster und zweiter Mannschaft sowie der A-Jugend, der FC Oestrich, der VfR Rüdesheim, ein Team vom AFC, TuS Hahn sowie die Montagskicker beteiligten, die den Turniersieg davontrugen. Spaß hatten an der Veranstaltung für Menschen mit Behinderung aber alle Teilnehmer.

Bilder zur Veranstaltung 

Quelle: Wiesbadener Tagblatt vom 20.02

 
SV Presberg überrascht als Primus der Kreisoberliga Rheingau-Taunus
Donnerstag, den 27. Oktober 2016 um 08:27 Uhr

PRESBERG - Es wirkt wie Zauberei. Aufgrund des Abschieds von Spielertrainer Ali Naghsh, Goalgetter Mike De Sousa (beide zum TuS Hahn) und Mittelfeld-Ass Mustafa Aktan (Bosporus Eltville) schien der Kader des Fußball-Kreisoberligisten extrem an Qualität einzubüßen. Im Vereinsumfeld lag die Latte daraufhin ziemlich niedrig. Die Klasse halten, damit wären einige aus dem SVP-Lager vor dem Saisonstart schon zufrieden gewesen. Doch die Entwicklung nahm einen ganz anderen Verlauf. Auf der Rheingau-Alp fand unter Helmut Preisler ein Team zusammen, das sich keineswegs schwächer im Vergleich zur Vorsaison, sondern stärker denn je präsentiert. Vor dem Heimspiel gegen den FSV Winkel (So., 15 Uhr) grüßen die Presberger als ungeschlagener Tabellenführer.

Allergisch gegen Meckereien, sonst ein kommunikativer Typ

Weiterlesen...
 
Mannschaftliche Geschlossenheit" als Schlüssel des Erfolgs
Donnerstag, den 22. September 2016 um 15:36 Uhr

Presberg überraschend Zweiter +++ Nächster Gegner ist Bleidenstadt

Dass der SV Presberg nach dem sechsten Spieltag der Kreisoberliga Rheingau-Taunus sich auf dem zweiten Tabellenplatz wiederfindet, war nicht unbedingt zu erwarten. Zu groß schienen die Lücken, die die Abgänge von Spielertrainer Ali Naghsh, Mike de Sousa (beide TuS Hahn) und Mustafa Aktan (Bosporus Eltville) hinterlassen haben. „Vom individuellen Niveau sind die drei natürlich nicht gleichwertig zu ersetzen“, schmerzen Helmut Preisler, der im Sommer vom Co-Trainer zum Trainer befördert wurde, die Abgänge noch immer. „Aber unsere mannschaftliche Geschlossenheit ist sehr, sehr gut. Es passt einfach von der Mischung innerhalb der Mannschaft“, sieht Preisler darin einen Grund für den guten Saisonstart. Gegen den viertplatzierten TSV Bleidenstadt erwartet er am Sonntag (15 Uhr) ein „hartes Programm. Für mich ist der TSV nach dem guten Start ein Titelfavorit“.

 


Seite 1 von 17

Bicolor template supported by Naturalife Greenworld